KiTa für zu Hause #28 aus Marienhafe

Moin liebe Kinder, moin liebe Eltern,
leider können wir aktuell keine Angebote in unseren Einrichtungen anbieten, dennoch möchten wir euch in dieser Zeit gerne ein paar Anregungen nach Hause mitgeben. Schaut doch in den kommenden Tagen immer wieder in unseren Blog und lasst euch von unseren Ideen inspirieren.

Dieser Blog-Beitrag kommt von der Ev.-luth. Kindertagesstätte Marienhafe.
Wir sind eine Kindertagesstätte mit 6 Gruppen, bei uns arbeiten 17 Fachkräfte.

Heute haben wir für euch einige Fingerspiele, Lieder und Bewegungsspiele:

Ameisen laufen

Ameisen laufen hin und her,
(mit den Fingern über den eigenen Körper laufen)
Ameisen fällt das gar nicht schwer.
Ameisen laufen auf und ab.
Ameisen, die sind niemals schlapp.
Ameisen laufen rundherum,
Ameisen fallen müde um.
(Hände auf die Oberschenkel legen)

(Quelle: https://www.kita-turnen.de/ameisen-fingerspiel/)

Aufbauimpulse:

  • Das Fingerspiel wird auf dem Körper des Nebenmanns durchgeführt.
  • Es wird an anderen Orten und Gegenständen im Raum gemacht.
  • Es wird zum Spurentext oder zum Körperwahrnehmungsspiel.
  • Es wird zum Bewegungsspiel: Die Kinder sind die Ameisen und der Text wird gesprochen.

Hurra der Frühling tanzt

Dies ist ein Bewegungsspiel bei dem ihr euch frei bewegen dürft. Ihr könnt die nachfolgenden Tiere benennen und gemeinsam erraten, wie sie sich bewegen. Wenn euch noch weitere Tiere einfallen, bindet ihr sie mit ein.

  • Bienen fliegen im Kreis (laufen)
  • Frösche springen hoch (hüpfen)
  • Schnee schmilzt (alle sinken nach unten auf den Boden)
  • Blumen wachsen in die Höhe (die Arme werden weit nach oben gestreckt)
  • Alle freuen sich und schreien laut „Hurra! Der Frühling der ist da.“ (mit den Armen in der Luft wedeln und laut Hurra rufen)

Wetterwürfel

Überlegt euch mit eurem Kind, welche Witterungsverhältnisse es gibt, und wie ihr euch dazu bewegen könnt. Wir haben aber auch einige Vorschläge:

  • Tornado (dreht euch hierzu wie ein Wirbelwind)
  • Schnee (schmelzt wie der Schnee und werdet langsam immer kleiner)
  • Gewitter (stampft mit den Füßen so laut wie ihr könnt)
  • Sonne (bildet mit euren Armen einen großen Kreis, damit ihr so groß wie die Sonne seid)
  • Regen (fallt wie die Regen, legt euch auf den Boden)
  • Wind (pustet wie der Wind, vielleicht könnt ihr ja leichte Gegenstände durch die Gegend pusten)

Um den Kindern die verschiedenen Witterungsverhältnisse bildlich vor Augen zu führen, könnt ihr zusammen Wetterkarten basteln. Dies unterstützt die Kinder bei der Auswahl, oder wenn sie sich nicht mehr an alles erinnern können. Ihr könnt euch auch einen Wetterwürfel basteln, so entscheidet der Zufall, welche Bewegung nun an der Reihe ist.

Die Bewegungen die wir aufgelistet haben sind nur eine Idee, vielleicht fällt euch ja noch eine andere Bewegung ein. Sprecht mit eurem Kind darüber und inspiriert euch gegenseitig.

Viel Spaß und bleibt gesund!
Die Mitarbeiterinnen der Ev.-luth. Kindertagesstätte Marienhafe