Ev.-luth. Kindertagesstätte
Am Wald in Neugaude

ANSCHRIFT

Spajeweg 5
26427 Neugaude

KONTAKT

T: 04977 / 1527
E: kts.neugaude@evlka.de
Leitung: Alke Wilken

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. - Fr.
07:30-13:00 Uhr

Moin

Der Kindergarten „Am Wald“ ist eine zweigruppige Einrichtung in Neugaude, die direkt gegenüber von dem Schooer Wald gelegen ist. Unsere Einrichtung bietet Platz für bis zu 50 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren, aufgeteilt in die Eichhörnchen- und die Fuchsgruppe. Das Team besteht zurzeit aus fünf pädagogischen Mitarbeiterinnen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kinder mit Spaß und Kreativität zu betreuen, zu bilden und zu erziehen. Außerdem gehören zwei Raumpflegerinnen und weitere Zusatzkräfte zu unserem Team.

In unserer Einrichtung haben wir den Schwerpunkt auf die Natur- und Umweltpädagogik gelegt. Dies begründet sich primär durch die direkte Waldlage, die vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für die Erziehungsarbeit bietet.
An den wöchentlichen Waldtagen und bei Erkundungsgängen haben die Kinder die Chance, die Natur mit ihrer Pflanzen- und Tiervielfalt mit allen Sinnen zu erforschen und zu erleben.
Des Weiteren bietet der Wald Anregungen, Herausforderungen und Raum für Ruhe und Stille.
Hier erhalten die Kinder Freiräume für eigenaktives Handeln und für eine Weiterentwicklung und Bildung mit allen Sinnen.
Die Natur bildet zudem auch die Grundlage für weitere Angebote, wie kreatives Gestalten mit Naturmaterialien, gemeinsames Kochen mit gesunden und frischen Zutaten oder Bewegungsangebote. Hierdurch wird die Natur in das tägliche Geschehen mit einbezogen. Aufgrund dessen kann der Wald als einzigartiger Erlebnis- und Entdeckungsraum und somit als zusätzliches Element unserer pädagogischen Arbeit verstanden werden.

Die Arbeit mit einem halboffenen Konzept bietet uns zudem die Möglichkeit, verschiedene Themenbereiche in die einzelnen Gruppen zu integrieren und diese gruppenübergreifend zu nutzen. Hierbei bieten wir jedem Kind die Möglichkeit, in seinem individuellen Lerntempo sowie auf seine eigene Art und Weise Abläufe zu erforschen, sein Sozialverhalten zu fördern und seinen eigenen Interessen nachzugehen. Daher ist es stets unser Ziel, unsere Angebote regelmäßig zu optimieren und den individuellen Ansprüchen der Kinder anzupassen.

Durch Morgenkreise, Singkreise sowie altersunterteilte Kreise beziehen wir die Interessen, Bedürfnisse und Begabungen jedes Kindes mit ein. Diesbezüglich ist uns wichtig, jedes Kind als individuelles Geschöpf Gottes anzusehen und dabei die Einzigartigkeit jedes Kindes zu achten.
Da sich unsere Einrichtung in evangelisch-lutherischer Trägerschaft befindet, wird der Glaube und die Religion mit in unser alltägliches Geschehen eingebunden. Dazu gehören christliche Lieder, Gebete, Andachten, Kirchbesuche, Familiengottesdienste sowie weitere religionspädagogische Angebote. Trotzdem sind bei uns Kinder aller Konfessionen und Glaubensgemeinschaften willkommen.

In der familiären und freundlichen Atmosphäre unserer Einrichtung stellen wir die Kinder immer in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir beziehen sie bei Entscheidungen mit ein und lassen sie spüren, dass sie bei uns immer herzlich willkommen sind. Dies gilt auch für die Familien, da wir eine gute Zusammenarbeit zum Wohle des Kindes anstreben.

Unsere Angebote

Natur

  • Zwei Waldtage pro Woche
  • Regelmäßige Spazier- und Erkundungsgänge
  • Besichtigungen von Gemüse- und Obstgärten
  • Eigenes Anpflanzen diverser Obst- und Gemüsesorten

Bewegung

  • Regelmäßige Turntage
  • Bewegungsbaustellen
  • Freies Spiel und Klettern im Wald
  • Toben auf dem großzügigen Außengelände

Musik

  • Sing- und Tanzkreise
  • Singen auf Hochdeutsch und Plattdeutsch
  • Einbeziehung von Percussion-Instrumenten
  • Musik mit Alltagsgegenständen

Ernährung

  • Eigener Anbau von Gemüse und Obst
  • Obst- und Gemüsekorb mit Spenden für alle Kinder
  • Wöchentlicher Kochtag mit gesunden Gerichten
  • Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt

Kreativität

  • Malen, Tuschen, handwerkliches Gestalten bei unseren Kreativangeboten
  • Präsentation der Meisterwerke in der Einrichtung
  • Gestalten von Kunstwerken mit Naturmaterialen

Vorschularbeit

  • Wöchentliche vielfältige Vorschularbeit
  • Regelmäßige Veranstaltungen, wie der Besuch von Museen
  • Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Beobachtungsverfahren „Hexe Mirola“
  • Einsteigerbus

Sprache

  • Alltagsintegrierte sprachliche Bildung
  • Plattdeutsche und englische Lieder
  • Anregungen durch Rollenspiele und Theaterbesuche
  • Bewegte Vorlese- und Erzählkultur
  • Sprachspiele

Elternarbeit

  • Elternabende
  • Elternvertretertreffen
  • Veranstaltungen und Gottesdienste für die ganze Familie
  • Neujahrsempfang nur für die Eltern
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche

Netzwerkarbeit

  • Projektbezogene Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Zusammenarbeit mit einem benachbarten Reiterhof

Religionspädagogik

  • Religiöse Lieder und Geschichten
  • Familiengottesdienste und Kirchbesuche
  • Gemeinsames Gebet zum Wochenende an jedem Freitag