Ev.-luth. Kindertagesstätte
Kinnerhuus in Holtgast

ANSCHRIFT

Schulstr. 21a
26427 Holtgast

KONTAKT

T: 04971 / 5531
E: Kts.holtgast@evlka.de
Leitung: Svenja Freimuth-Burmeister

ÖFFNUNGSZEITEN

MO- FR von 07.30Uhr bis 13.00Uhr
Altersspanne: 1,6 bis 6 Jahre

Moin

Unser ländlich gelegenes „Kinnerhuus“ befindet sich im Herzen der Gemeinde Holtgast . In unserer Einrichtung können bis zu 50 Kinder im Alter zwischen 1,6 bis 6 Jahren in zwei Vormittagsgruppen betreut werden.

Der Alltag in unserer Einrichtung mit einer halboffenen Pädagogik auf Hoch- und Plattdeutsch, ist geprägt durch eine flexible, familienergänzende, bewegungs- und kreativitätsförderne Erziehung. Hierbei werden die Begabungen, Interessen und Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt! Um diese zu erkennen ist uns die Erziehungspartnerschaft mit den Sorgeberechtigten wichtig.

Im Kinnerhuus kann jeder Wertschätzung und Anerkennung erfahren, sowie Gemeinschaft und Hilfe erleben. Gemeinsam lernen wir Unvollkommenheit zu akzeptieren und das Leben in Offenheit, Respekt und Achtung miteinander zu gestalten.
Die Kinder erfahren hier die orientierende und verbindende Kraft grundlegender Werte (nach: „Grundsätze für die Arbeit in evangelischen Kindertagesstätten)

Die Kinder sollen das Leben sowie unsere Umwelt und Natur mit allen Sinnen, Hirn und Herz erleben bzw. wahrnehmen und dadurch lernen. Zusätzlich schaffen wir gemeinsam mit den Kindern eine Umgebung mit hohem Aufforderungscharakter.
Unser Außengelände mit seinen vielfältigen, mit Bedacht ausgesuchten Möglichkeiten ist neben dem Innenbereich eine gleichwertige Lern- und Spielfläche. Für Kinder sind Hügel, die Büsche, die Sandfläche, altersgerechte Spielgeräte und bei Regen eine Matschstelle außerordentlich wichtig, denn diese motivieren zum Lernen, Entdecken, Erforschen usw.

Wir erfüllen den gesetzlich festgelegten Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag. Der „Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder“ mit seinen 9 Lernbereichen, sowie die „Grundsätze für die Arbeit in evangelischen Kindertagesstätten“ auf Hoch- und Plattdeutsch sind dabei Grundlage unserer Arbeit.

Wir sind froh, der kirchlichen Gemeinschaft anzugehören und möchten den christlichen Glauben erlebbar machen.

Durch die zentrale Lage neben der Schule und das Nutzen der Mehrzweckhalle ist den Kindern ein frühzeitiges Kennenlernen der Lehrkräfte und der Schulatmosphäre, sowie den Lehrkräften, Kindern und Mitarbeitern ein regelmäßiger Austausch möglich.

Zum Angebot

Bewegung
• verschiedene Bewegungsbaustellen auf zwei Ebenen
• Bewegungsstunden in der anliegenden Mehrzweckhalle
• Bällebad, Slackline, Motorikscheife ect.
• Vielfältige und für die Entwicklung wichtige, naturnahe Möglichkeiten im Außengelände

Religionspädagogische Früherziehung
• christliche Feste im Kirchenjahr
• Besuch des Pastors zu Ostern oder Pfingsten
• Beten im Morgenkreis
• Fürbitten
• intensive Auseinandersetzung mit biblischen Geschichten
• Lieder
• Gemeinsame Feste
• Taufgottesdienste von Geschwisterkindern
• Anteilnahme an Freud und Leid

Sprache und Musik
• Plattdeutsch mit Auszeichnung „Mehrsprachigkeit im Kindergarten“
• Geschichtekiste
• Musikalische Früherziehung
• Von Kindern selbsterarbeitete Theaterstücke oder Beiträge für Treffs und Feste auf Hoch- und Plattdeutsch
• Sprachförderung und Sprachbildung
• Sprachstandserhebung

Zeit zu Entdecken und Forschen
• Bauen, Gestalten und Konstruieren
• Umweltbewusstsein entwickeln
• Durch viele Sinneserfahrungen verfeinern die Kinder ihr Weltwissen und ihre lebenspraktischen Kompetenzen

Kreativwerkstatt
• Farben und Formen kennenlernen mit allen Sinnen
• Einsatz von Naturmaterialien
• Laternen- und Weihnachtswerkstätte
• Gestalten (größtenteils) OHNE Schablonen
• Arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen und Materialien

Vorschularbeit
• Kennenlernen der Schule und des Lehrers, Austausch mit der Schule
• individuelle, graphomotorische, motorische, soziale, sprachliche, gefühlsmäßige Entwicklungsförderung durch Angebote in allen 9 Lernbereichen des Orientierungsplanes für Bildung und Erziehung

Elternarbeit
• gemeinsame Aktivitäten mit Eltern und Kindern
• Elternvertreter
• Eingewöhnungszeit von U3 Kindern

Unser Netzwerk
• Grundschule Esens-Süd (befindet sich direkt neben uns)
• wöchentliche Plattdeutsch-Angebote durch unseren Bürgermeister und die
Ostfriesische Landschaft
• Frühförderung
• Berufsbildende Schulen
• Feuerwehr
• Leitungskreis

Dokumentation
• Listenführung
• ICH-Ordner
• Abzeichen für Kinder „Das kann ich schon“