Ev.-luth. Kindertagesstätte
Victorbur

ANSCHRIFT

Pestalozziallee 10
26624 Südbrookmerland

KONTAKT

T: 04942 / 202838
E: KTS.Victorbur@evlka.de
I: http://www.kiga-victorbur.de/
Leitung: Petra Campen

ÖFFNUNGSZEITEN

Frühdienst:
7:30 - 8:00 Uhr
Kindergarten:
8:00 - 15:00 Uhr
Krippe:
8:00 - 15:00 Uhr

Moin

Die Ev.-luth Kindertagesstätte Victorbur befindet sich im Ortsteil Victorbur im Nordwesten Ostfrieslands zwischen den Städten Aurich und Emden. Wir liegen in unmittelbarer Nähe landwirtschaftlich genutzter Anbaufläche und der Ev.luth. St.- Victor Kirche. Unsere Einrichtung wurde im Jahr 1991 als dreigruppige Einrichtung erbaut. Im Jahr 2012 wurde die Einrichtung um eine Krippengruppe erweitert. Einzugsbereich sind die Ortschaften die zur Kirchengemeinde Victorbur und zur Gemeinde Südbrookmerland gehören.

Heute befinden sich in unserer Einrichtung 76 Kinder im Alter von wenigen Monaten bis zum Schuleintritt in vier Gruppen. Es gibt eine Regelgruppe, zwei Integrationsgruppen und eine Krippengruppe die sich farblich unterschieden. Wir betreuen Kinder bis in die Nachmittagsstunden hinein und bieten ein abwechslungsreiches gesundes Mittagessen an. Unser Lieferant kocht saisonal und regional. Täglich gibt es bei uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit vielen gesunden Lebensmitteln von dem die Kinder sich selbstständig nehmen.
Kennzeichnend für unsere Kindertagesstätte ist die Möglichkeit der ganzheitlichen Nutzung nach dem offenen Konzept. Viel Wert legen wir auf die Mitbestimmungs-Möglichkeiten unserer Kinder im täglichen Zusammenleben. Die religionspädagogische Arbeit mit den Kindern ist uns sehr wichtig.

Jeden Mittwoch findet unsere Wochenandacht statt. Hier werden die Kinder durch die Gestaltung des Raumes und den interessanten Inhalten inspiriert. Glaube wird bei uns gelebt. Die Kinder werden in ihrer emotionalen Entwicklung intensiv begleitet.

Jeder Mensch ist ein einmaliges Geschöpf Gottes

Die Kinder erleben bei uns ein Team von Mitarbeitern die den Anspruch haben jedes Kind so anzunehmen wie es ist. Der Inklusionsgedanke wird bei uns mit „Kopf und Herz“ gelebt.

Unser Kindertagesstätten- und Krippenteam setzt sich aus 16 Erziehern und Erzieherinnen zusammen. Wir heben uns mit unserem hohen Anteil an männlichen Erziehern ab, der „fast“ die Hälfte unseres Teams ausmacht. Dies sorgt für eine schöne Atmosphäre, die sich auch auf unsere Kinder überträgt. Des Weiteren bereichern Auszubildende, FSJ´ler, Hauswirtschaftskräfte und ein Reinigungsteam unser Zusammenleben. Gerne bieten wir auch Praktikanten einen Einblick in unser tägliches Geschehen.

Unsere Räume

  • Ein riesiges zum Teil naturbelassenes Außengelände mit Baumbestand, Gewächshaus, Hoch Beet, Obstgarten und Spielgeräten.
  • 4 Gruppenräume (mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu den Themen Rollenspiel, Gesellschaftsspiel und Theater , Bauen und Konstruieren, kreatives Gestalten und Ruhen).
  • Großer Mehrzweckraum (für Andachten unseren Kindertreff und das Turnen).
  • Cafeteria für das freie Frühstück mit anliegender Küche.
  • Großer Besprechungsraum für Teamsitzungen und intensiven Gesprächsaustausch.
  • Bücherei mit guter Literatur für Groß und Klein.
  • Bälle Bad
  • Innenhof für Werk-Angebote
  • Bauwagen zum Experimentieren

Pädagogische Schwerpunkte im Überblick

  • Religionspädagogische Arbeit. Glaube wird nicht gelernt, sondern nur in menschlichen Lebensbezügen erfahren.
  • Situatives und Projekt orientiertes Arbeiten unter Berücksichtigung des niedersächsischen Orientierungsplan für Bildung und Erziehung.
  • Inklusive Prozesse im Blick behalten.
  • Partizipation der Kinder. Täglich um 9.30 Uhr gibt es für alle Kinder unseren Kindertreff. Dort gibt es viel zu entscheiden.
  • Mehrsprachigkeit. Wir sprechen platt. Dokumentiert wird unsere Arbeit in dem You Tube Film „Plattdeutsch im Kindergarten“
  • Bundesprogramm Sprach-KiTa. Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist. Unsere Sprachförderkraft hat die altersintegrierte Sprachförderung besonders im Blick.
  • Erziehungspartnerschaften und Familienarbeit. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist unsere Basis.
  • Wachsen + Reifen, unser Instrument der Entwicklungsdokumentation.
  • Vernetzungen und Kooperationen mit der Kirche, anderen KiTas, der Grundschulen dem Gesundheitsamt, Logopädie, Therapiewerk Schritt für Schritt u.v.m.

Spezielle Angebote

Zusammenarbeit mit dem Pastorenehepaar der Kirchengemeinde. Einmal im Monat findet „unser“ Kinderfreitag statt. Ein Gottesdienst mit Pastor Hoogstraat in der Kirche. Teilnahme an besonderen Festen / Gottesdiensten im Jahresverlauf der Kirchengemeinde. Gemeinsame Gestaltung von Abschiedsgottesdiensten (Kindergartenabgängern), Laternenfest und Adventsfeier in der Kirche.

Wöchentliche Andachten am Mittwochvormittag in unserem Mehrzweckraum. Die Gestaltung obliegt dem zuständigen Kleinteam.

Schwerpunktmäßig arbeiten wir Projektorientiert. Die Projekte entstehen überwiegend aus den Ideen der Kinder.

Unsere Integrationskinder gehen einmal wöchentlich zum Schwimmen und Reiten. Auch unsere Vorschulkinder können dieses Angebot nutzen.

Zusammenarbeit in der Einrichtung mit Physiotherapeuten, Ergotherapie und Logopädie ( Rezeptpflichtig )

Zusammenarbeit mit den Grundschulen in umliegender Umgebung und Teilnahme am Bundesprogramm „Brücke“. Das zum Inhalt hat den Übergang in die Schule gemeinsam gut zu gestalten.

Familienevents / Feste und Ausflüge unter verschiedensten originellen Mottos.
Ausflüge für die Kinder in unsere nähere Umgebung und auch schon mal auf die Inseln.
Kulturelle Angebote Theater und Museumsbesuche.

Theateraufführungen im Haus

Angebote der Bildungsschwerpunkte Musikalische Früherziehung, Psychomotorik im Mehrzweckraum, Naturpädagogische Angebote in unserm Bauwagen und auf dem Außengelände, sensomotorische Angebote im Bad, Handwerkliche Arbeiten mit verschiedenen Materialien, Textiles Arbeiten, Kochen und Backen.

Sprachförderprojekte / Angebote und Sprachstandstests.

Medienpädagogische Angebote

Regelmäßige Buchausstellung