Ev.-luth. Kindertagesstätte
An der Mühle in Esens

ANSCHRIFT

Walpurgisstr. 9
26427 Esens

KONTAKT

T: 04971 / 5631
E: thea.helmers@evlka.de
Leitung: Thea Helmers

ÖFFNUNGSZEITEN

Montags bis Freitags
7:00 Uhr – 18:00 Uhr

Moin

Unsere Kindertagesstätte
1607 (Mühle)
Die Ev.-luth. Kindertagesstätte ist in der Trägerschaft des Ev.-luth. Kirchenkreisverbandes Ostfriesland-Nord.
Unsere Einrichtung befindet sich direkt am Schulzentrum der Stadt Esens, ist zentral gelegen und viele Dinge können zu Fuß erledigt werden.(Besuch auf dem Markt , Einkaufen, Besuche in der Schule, Polizei, Rathaus etc.)
Unsere Einrichtung nimmt Kinder aus dem Einzugsgebiet der Stadt und unter bestimmten Voraussetzungen auch Kinder der Samtgemeinde Esens im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung auf. (es gelten die Aufnahmekriterien) Wir bieten 12 Hortplätze für Grundschulkinder an.

Ab dem Frühjahr 2019 wird mit einem Neubau am Schulzentrum begonnen. In dem neuen Kindergarten werden zukünftig auch zwei Krippengruppen untergebracht.

Wir arbeiten in unserer Einrichtung nach dem gruppenübergreifendem Konzept. Morgens beginnt der Tag für die Kinder und MitarbeiterInnen in der jeweiligen Stammgruppe mit einer Inforunde. Danach ist das Haus gruppenübergreifend geöffnet, es kann gegessen werden, die Kinder können an Angeboten teilnehmen, nach draußen gehen oder sich dem Freispiel widmen.
Am späten Vormittag treffen sich dann alle Kinder wieder in den jeweiligen Gruppen, dort werden gemeinsam Geburtstage gefeiert, noch einmal der Kindergartentag reflektiert oder Dinge besprochen, die die eigene Gruppe betreffen.

In unserer Kindertagesstätte gibt es am Vormittag :eine Integrationsgruppe (18 Kinder), eine Regelgruppe (25 Kinder) und eine Ganztagsintegrationsgruppe (18 Kinder) .
Am Nachmittag haben wir die Hortgruppe(12 Kinder), eine Integrationsgruppe (18 Kinder) und die Ganztagsgruppe im Haus.

Unsere Öffnungszeiten

07:00 Uhr – 08:00 Uhr
07:00 Uhr –08:00 Uhr Frühdienst
08:00 Uhr –13:00 Uhr Vormittagsgruppen
12:45 Uhr – 18:00 Uhr Hort
13:00 Uhr – 18:00 Uhr Nachmittagsgruppe

Unsere Schließzeiten
Drei Wochen in den Sommerferien
Zwischen Weihnachten und Neujahr
Evtl. Brückentage (wird jedes Jahr neu festgelegt)
Drei Tage Fortbildung (an schulfreien Tagen)

Räume

Unserer Haus ist ausgestattet mit drei Gruppenräumen, einer Küche, einem Bewegungsraum, einem großen Flur, einem Büro, einem Mitarbeiterraum, einem sehr schönen Außenbereich und zwei Räumen für Kleingruppenarbeit und einigen Abstellräumen.

Schwerpunkte unserer Gruppenräume:
Rollenspielbereich mit Friseurecke/Umkleideecke sowie Kinderküche Bau- sowie Kreativbereich Schreib-und Zahlenwerkstatt

Unser Team

Unser Team besteht zur Zeit aus 17 pädagogischen Fachkräften, 3 Reinigungskräften, 1 Küchenkraft, 1 Hausmeister und einem Kollegen im freiwilligen sozialem Jahr.

Durch die verschiedenen Qualifikationen und  Interessen im Team können wir ein breites Spektrum für die Kinder abdecken und somit die Vorgaben des Niedersächsischen Orientierungsplanes mit den 9 Lernbereichen erfüllen.

Regelmäßige Angebote

  • Tanzen
  • Basteln
  • Bewegungsangebote
  • Vorleseangebote
  • Schwimmen
  • Reiten
  • Ausflüge
  • Experimentieren
  • Schulgruppen
  • Singen

Vielfältige Besuche an Fortbildungsangeboten werden von den MitarbeiterInnen besucht.
Durch die integrative Arbeit mit Kindern werden wir durch Therapeuten (Logopäden, Ergotherapeuten) und Honorarkräften (Fachberatung) unterstützt.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Religionspädagogik
Kinder in christlicher Verantwortung zu erziehen bedeutet für uns , dass wir im alltäglichen Lebensraum unseren Kindern den Glauben erfahrbar machen.

Das zeigt sich in unserer Arbeit durch:
-Vermittlung von christlichen Werten wie Achtung, Respekt und Toleranz,
-regelmäßig stattfindende Gottesdienste und Feste,
-Lieder, Gebete und Geschichten,
regelmäßig stattfindende Besuche des Pastors,
-andere Religionen tolerieren,
-Bedeutung kirchlicher Feiertage erklären.

Emotionale Entwicklung
Grundvoraussetzung für eine positive emotionale Entwicklung ist die Auseinandersetzung mit anderen Menschen, das soziale Lernen und eine .positive lebensbejahende Grundeinstellung.
Die Kinder sollen sich sicher, geborgen und geschützt fühlen.
Wir bieten den Kindern viele Gelegenheiten, in denen sie mitbestimmen und mitgestalten können. Wichtig für uns ist, dass Kinder Möglichkeiten haben, sich mitzuteilen, gehört und akzeptiert zu werden. Darauf legen wir großen Wert.

Integration
In unserem Haus sind alle Kinder willkommen. Durch das tägliche Miteinander im Kindergarten wird eine gegenseitige Akzeptanz und Achtung aufgebaut. Kinder, die eine spezielle Unterstützung benötigen, werden hier gefördert. Das kann bei jedem Kind unterschiedlich aussehen und wird von uns und Therapeuten gemeinsam umgesetzt.

Sprache und Sprechen
Unsere Kinder werden durch sprachliche Bildungsangebote gefördert.
– Gesprächsrunden,
– Vorleserunden,
– in der Kinderbücherei gibt es regelmäßig die Möglichkeit, Bücher auszuleihen
– Besichtigung von öffentlichen/kulturellen Einrichtungen.

Bewegung
Durch unseren Außenspielplatz haben Kinder die Möglichkeit, sich auf vielfältige Arten zu bewegen. Wir haben viele Fahrzeuge, Klettermöglichkeiten, einen Berg mit Rutsche, einen großen Schaukel- und Sandbereich.
Durch unsere Bewegungshalle, den Sportplatz und die Hallenzeit in der Turnhalle bieten wir den Kindern viele Gelegenheiten, ihren Bewegungsdrang auszuleben.
Regelmäßige Besuche im Therapiebad und in der Reithalle runden unser Angebot ab.

Elternarbeit

Für Eltern gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv an dem Leben in der Kindertagesstätte einzubringen.
Elternabende, Feste, Elternsprechtage, Hospitationen, Elternsprecher, Arbeit in Gremien.