Ev.-luth. Kindertagesstätte
Lamberti in Aurich

ANSCHRIFT

Lambertshof 4
26603 Aurich

KONTAKT

T: 0173 63 79 54 8
E: kts.aurich.lamberti@evlka.de
Leitung: Jessyca Steffens

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag
07:30 bis 14:00 Uhr

Moin und herzlich willkommen

Im Ev.-Luth. Kindergarten Lamberti in Aurich

„Kinder sollen so sein dürfen, wie sie sind. Sie haben das Recht, ihr Leben selbst zu bestimmen.“
– Korczak –

Seit dem 01. November 2022 befinden sich im Gemeindehaus der Lamberti Kirche die Räumlichkeiten der neuen Kita Lamberti. Unsere Regelgruppe bietet 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren ausreichend Platz. Die Kinder werden montags bis freitags in der Zeit von 07:30 Uhr bis 14:00 Uhr betreut.
Neben einem großen hellen Gruppenraum, der den Kindern viel Raum zum Spielen und zur Entwicklung bietet, gibt es darüber hinaus einen Differenzierungsbereich, wo sich die Kinder zurückziehen können, um beispielsweise an Aktionstabletts zu arbeiten, sich Bücher anzuschauen und dergleichen. Unser Raumangebot ermöglicht verschiedene Ebenen, wie beispielsweise der Konstruktionsbereich, den Rollenspielbereich, die Frühstücksecke und Rückzugsmöglichkeiten usw.
Im Außenbereich haben die Kinder die Möglichkeit naturnahe Erfahrungen zu machen und ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen.
Durch die zentrale Lage der Kita Lamberti können wir Angebote wie den Besuch der Stadtbibliothek, dem Besuch des Wochenmarkts anbieten. Dadurch lernen die Kinder ihre Lebensnahe Welt kennen. Eine enge Kooperation findet ebenfalls mit der Pastorin der Kirche Lamberti statt. Gemeinsam wollen wir Gottesdienste gestalten und religiöse Geschichten in den Alltag integrieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir laden Sie herzlich ein, uns und unsere Einrichtung näher kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Das Team des Ev.-Luth. Kindergarten Lamberti in Aurich

Pädagogische Schwerpunkte und Grundhaltung

Für uns ist jedes Kind eine eigenständige und vollwertige Persönlichkeit. Wir unterstützen jedes Kind in seiner Persönlichkeit, um zu wachsen und sich in der Gemeinschaft zurechtzufinden. Wir geben jedem Kind die Zeit und den Raum seine Fähigkeiten zu entwickeln und auszuprobieren. Dies bedeutet das unsere Räumlichkeiten ein Ort der Sicherheit sind. Wir schauen achtsam auf das Kind und sind sensibilisiert für dessen Bedürfnisse. Das bedeutet im Wesentlichen, das Erwachsene Kindern nicht ihre eigenen Erwartungen aufdrücken dürfen, dass die pädagogischen Fachkräfte den Kindern Freiräume lassen und Zeit zur Entfaltung geben müssen. Die pädagogischen Fachkräfte achten das Recht des Kindes und schaffen klare Strukturen und sind offen für Veränderungen.

„Kinder entwickeln im Kontakt untereinander und mit Bezugspersonen Fähigkeiten, sich als Person zu erleben, ihre Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken.“ – Astrid Lindgren –

Der einfühlsame Umgang mit den Kindern vermittelt ihnen Sicherheit und Geborgenheit. Es ist uns bewusst, dass wir mit unserem Verhalten und unserer Haltung gegenüber den Kindern stets Vorbilder sind. Wir verstehen uns als Entwicklungsbegleiter*innen der Kinder, die auf Augenhöhe mit Ihnen agiert und als einfühlsam Impulse anbietet.

Die hundert Sprachen des Kindes

Die Hundert gibt es doch

Das Kind besteht aus Hundert. Hat hundert Sprachen hundert Hände hundert Gedanken hundert Weisen zu denken, zu spielen und zu sprechen

Hundert – immer hundert Arten zu hören, zu staunen und zu lieben. Hundert heitere Arten zu singen, zu begreifen hundert Welten zu entdecken hundert Welten frei zu erfinden hundert Welten zu träumen.

Das Kind hat hundert Sprachen und hundert und hundert und hundert. Neunundneunzig davon aber werden ihm gestohlen, weil Schule und Kultur ihm den Kopf vom Körper trennen.

Sie sagen ihm: Ohne Hände zu denken ohne Kopf zu schaffen zuzuhören und nicht zu sprechen. Ohne Heiterkeit zu verstehen, zu lieben und zu staunen nur an Ostern und Weihnachten.

Sie sagen ihm: Die Welt zu entdecken die schon entdeckt ist. Neunundneunzig von hundert werden ihm gestohlen.

Sie sagen ihm: Spiel und Arbeit Wirklichkeit und Phantasie Wissenschaft und Imagination Himmel und Erde Vernunft und Traum seien Sachen, die nicht zusammenpassen. Sie sagen ihm kurz und bündig, dass es keine Hundert gäbe. Das Kind aber sagt: Und ob es die Hundert gibt.

-Loris Malaguzzi-

Religiöse Erziehung

Kinder haben ein Recht auf Religion.

Unser Kindergarten befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kirche Lamberti und arbeitet intensiv mit der Pastorin zusammen.

In unserem Einzugsbereich haben wir viele Familien mit unterschiedlichen religiösen Kulturen, die uns in unserem Kita-Alltag begegnen. Durch die zentrale Lage der Kita haben wir die Möglichkeit verschiedene kirchliche Institutionen zu besuchen. So befindet sich in unmittelbarer Nähe die reformierte Kirche, die katholische Kirche und auch eine Moschee haben wir in der Nähe. Diese Interkulturalität bietet uns die Möglichkeit mit den Kindern gemeinsam den Glauben von verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und bereichert unsere religiöse Erziehung.

Unsere Angebote

  • Forschen
  • Bibliotheksbesuch
  • Lebensweltorientierung
  • Religiöse Erziehung
  • Projekte / Rahmenthemen / Thementage
  • Kooperation mit den Eltern
  • Kooperation mit der Kirchengemeinde Lamberti

Weitere besondere Angebote

Hierzu zählen:

  • diverse Ausflüge in die hiesige Umgebung z.B. Spaziergänge zu Spielplätzen oder zur Kirche, Besuch der ansässigen Geschäfte, Wochenmarkt, Naturerkundungen und gezielte Tagesausflüge, wie z.B. zur Polizei, Feuerwehr, Mit-Mach-Museum
  • gesunde Ernährung, tägliches Frühstücksbuffet, Koch-/Backtage.
  • Zahnprophylaxe – gemeinsames Programm mit dem Gesundheitsamt Aurich.
  • kulturelle Angebote: Besuch von Theateraufführungen/Kindermusicals, Puppentheater etc.
  • musikalische Früherziehung, Einsatz von Musikinstrumenten aller Art, Singen, Tanzen, Musik mit allen Sinnen erleben
  • Andachten in der Kita und Familiengottesdienste in der Kirche
  • Gestaltung von kirchlichen Festen und allgemeinen Feiern mit den Kindern
  • Elterncafe
  • Sommerfest in der Kita für alle Kinder, Eltern und andere Angehörige
  • Weihnachtsfeier, Laternenfest, Fasching,
  • Geburtstagsfeiern mit besonderen Ritualen
  • „Tee tied“ einmal wöchentlich

„Kinder haben ein Recht auf den heutigen Tag. Er soll heiter sein, kindlich, sorglos.“

Unser Team

In unserem Kindergarten arbeiten drei pädagogische Fachkräfte mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten.

Uns sind die Rechte der Kinder bewusst und stärkt unser Bewusstsein für die Achtsamkeit, mit den Kindern im Alltag zu arbeiten und ihnen eine Stimme zu geben. Wir legen Wert auf hohe Professionalität und Empathie.

Darüber hinaus legen wir großen Wert darauf, dass unsere Fachkräfte sich regelmäßig fort.- und weiterbilden.

Wir haben das Ziel in unserer Einrichtung zukünftige Erzieher/innen und Sozialassistent/innen auszubilden. Auszubildenden sichern wir eine kontinuierliche Anleitung, sowie einen umfassenden Einblick in das Berufsfeld einer Erzieherin/Erziehers zu.

Qualitätsentwicklung

Durch regelmäßige Teambesprechungen, zeitgemäße Fortbildungen und die Teilnahme an Fachberatungen reflektieren wir unsere Arbeit regelmäßig und haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Konzeption einmal jährlich zu überarbeiten und sie somit zu aktualisieren. Dadurch gewährleisten wir eine kontinuierliche Qualitätsentwicklung und -sicherung.

Der Ev.-luth. Kirchenkreisverband Ostfriesland-Nord hat mit allen seinen Einrichtungen seit Januar 2020 am Qualitäts- Management-System des Diakonischen Werkes Hannovers teilgenommen und hat es im Jahr 2022 abgeschlossen. (QMSK®)

Die Kindertagesstätte Lamberti hat diesen Prozess nun begonnen und wird regelmäßig am QMSK-Handbuch arbeiten, um eine Sicherung der Qualität zu gewährleisten.